Fahrberichte Skoda Octavia Limousine 2013

skoda-octavia-fahrberichte-2013

FREUDE AM ERFAHREN?

Alle Fakten und Werte zum neuen 2013 Skoda Octavia möchte ich hier nun gar nicht mehr aufzählen, hier geht es eher um die subjektiven Eindrücke die ich in zahlreichen Blogbeiträgen finden konnte. Ich denke heute erfahren wir hier gemeinsam eine ganze Menge über den neuen Skoda Octavia III, der in Genf übrigens auch als Kombi (bei Skoda Combi genannt) stehen wird.

HIER ERFAHREN SIE MEHR:

“Er rollt auf die Bühne und kommt auf einer Drehplattform zum Stehen, der neue Skoda Octavia der dritten Generation. “SKODA Octavia – eine Klasse für sich” ist dahinter auf einer Wand zu lesen. Der erste Eindruck bestätigt dies, denn eigentlich in der Kompaktklasse angesiedelt, passt der Wagen von seinen Abmessungen her schon eher ins Mittelklassesegment.” so startet der Blogbeitrag von Marco Stoehr der sich für seine Testfahrt einen blauen Octavia geschnappt hat.

Ebenfalls eine blaue Skoda Octavia Limousine finden wir bei Fanaticar, allerdings aus einer weiblichen Sichtweise geschrieben. Die reizende Simone Amores blickte nicht nur unter die Motorhaube, nein sie stellte auch fest, dass in den Gepäckraum eine ganze Leiche reinpassen würde, lässt uns aber auch sofort wissen: “Nein, ich habe meinen Mitfahrer nicht um die Ecke gebracht. Ganz im Gegenteil. Es war ein netter gemeinsamer Ausflug in Süden Portugals. Skoda hat gerufen und wir sind dem Ruf gefolgt. Zum letzten Termin der Präsentation des neuen Skoda kam sogar die Sonne raus.”

Jan Gleitsmann und meine Wenigkeit teilten sich eine weisse Limousine: “Was gehört noch zu so einem kurzen Fahrtbericht? Motor. Getriebe. Fahrwerk. Wir hatten uns einen 2 Liter Diesel mit DSG gewünscht und bekommen. Zu dem TDI muss man nichts gross sagen. Ein bewährter Motor, der läuft und läuft und läuft. Der Durchzug ist vollkommen in Ordnung – die Geräuschentwicklung nicht zu beanstanden und das DSG schaltet butterweich. Kein Grund zur Klage.”

Der Schalke-Fan Moritz Nolte griff auch zu einer blauen Limousine, ob die dunklere Farbe wohl für mehr Seriösität steht? “Insgesamt ist der neue Skoda Octavia also ein modernes Auto geworden, das den Wettbewerb mit den anderen Vertretern der Kompaktklasse nicht scheuen muss. Im Gegenteil: das Platzangebot auf Mittelklasse-Niveau und sein höchst attraktiver Preis machen den neuen Skoda Octavia zur echten Alternative in der Kompaktklasse.”

Von Blau/Weiss zu Silber: Milos Willing hat sich den Skoda Octavia ganz genau mit seiner Trendlupe angesehen und stellte fest: “Alles in allem ist der neue Skoda Octavia eine echte Alternative zur Konkurrenz von Golf und Co. Er muss keinen Vergleich scheuen und punktet vor allem wieder mit seinen inneren Werten. Der interessante Preis und das geradlinige Design sind nach wie vor sehr ansprechend.”

Blau, blau, blau sind alle folgenden Autos: Autophorie, Mein-Auto-Blog und Passion-Driving

WEITERE PRESSEBERICHTE:

Fahrbericht von der Auto-Bild: klick

Fahrbericht vom Focus: klick

Fahrbericht vom MID im Handelsblatt: klick

Fahrbericht im Radical-Mag: klick

BEWEGTBILD:

MEIN KOMMENTAR:

Da gibt es nichts zu verheimlichen: Setze ich Preis und Leistung gegenüber sehe ich hier ein wunderbares Fahrzeug, einen echten richtigen Volkswagen, für all diejenigen die etwas mehr Platz benötigten als der Skoda Rapid bietet. Teile aus dem VW Konzern, bewährte Technik, viel Platz, was will man mehr?

HERSTELLER-LINKS:

Da Skoda-Auto-Deutschland eine Flash-Seite einsetzt, kann ich leider nur auf die Hauptseite verlinken.

Hinterlasse eine Antwort

*