Skoda Octavia Combi – Der Preisjäger!

skoda-octavia-test-fahrbericht-combi-2013

FREUDE AM ERFAHREN?

Preisjäger? Nun, der Skoda Octavia Combi steht noch nicht (ganz) beim Händler und schon gewinnt er Vergleichstests. Zurecht? Zahlreiche Journalisten und einige Blogger fuhren den neuen Skoda Octavia Combi. Einige im Inland (rund um München) und andere im benachbarten Ausland.

HIER ERFAHREN SIE MEHR:

“Es sind die vielen kleinen Highlights die aus dem Skoda Octavia Combi ein Kaufempfehlung für Familien und Vielfahrer macht. “Simply Clever” nennt Skoda diese Lösungen die bei Taschenhaltern im Kofferraum anfangen und beim Eiskratzer hinterm Tankdeckel aufhören. Die Verarbeitung ist sicherlich nicht mit Mercedes-Benz zu vergleichen, aber viele andere Mitbewerber um die Gunst der Käufer steckt Skoda mit dem Octavia Combi in die Tasche. Der Kofferraum ist so gross, da könnte man fast ein Harlem-Shake Video drin drehen…” (610 Liter) – das steht unter anderem in meinem Fahrbericht wo ich auf den Vergleichstest zwischen der Mercedes-Benz C-Klasse und dem Octavia Combi eingegangen bin. Bjoern Habegger hat sich rein fotografisch nur auf das Heck beschränkt, beschrieben hat er aber das ganze Fahrzeug: “Ein Auto für Pragmatiker mit dem Sinn für gutes Design – Handwerker – oder einfach nur, für die ganze Familie. Die letzten neuen Modelle der Tschechen waren in meinen Augen bereits Volltreffer. Der neue Octavia Kombi macht hier keine Ausnahme und mir ist bereits heute klar: Dieser Familien-Kombi wird besonders erfolgreich werden. Ich kenne in diesem Segment kein anderes Fahrzeug mit einem derart überzeugenden Gesamtpackage. Vom Handwerkerkombi zum Streber-Vielzweckfahrzeug. Dazu eine Prise “Cleverness” …”

Jan Gleitsmann war natürlich auch vor Ort, hier ein Auszug aus seinem Beitrag: “Mein Auto des Herzens 2013 ist definitiv der Mercedes-Benz CLA, aber als “mein” Auto der Vernunft 2013 hat sich gestern auf der Fahrveranstaltung im Münchener Umland definitiv der neue 2013 Skoda Octavia III Combi 2.0 TDI DSG empfohlen. Ich bin ja schon im Februar den neuen Skoda Octavia als Limousine gefahren und war durchaus beeindruckt und angetan. Mein positives Urteil von damals hat der neue Skoda Octavia Combi jetzt noch einmal ganz deutlich unterstrichen. Skoda bietet mittlerweile ein ausserordentliches Mass an Komfort wenn nicht gar Luxus für denjenigen, der nicht auf Firmenkosten ein Auto bestellen darf oder eben nicht, dass Einkommen hat, um ein Fahrzeug eines deutschen Herstellers zu bestellen.”

Kollege Milos Willing hat den neuen Skoda Octavia Combi auch unter seine Trendlupe genommen und auch mal den Preis für sich sprechen lassen: “Was den Punkt Preis-/Leistung angeht ist der neue Skoda Octavia Combi wohl wieder einmal nicht zu schlagen. Der Einstieg in die neuen Skoda Combis soll bei 16.640,- Euro für den Basis-Benziner mit 86 PS liegen. Der günstigste Diesel ist der 1.6 TDI für knapp 20.740,- Euro. Unterm strich muss man kein Prophet sein um zu sagen, dass der neue Octavia Combi von Skoda alles hat, was ihn mindestens genau so erfolgreich werden lässt wie sein Vorgänger. Die Kunden werden ihn lieben. Dafür sorgen neben den vielen nützlichen kleinen Dingen auch die allgemeine Verbesserung des Wagens, die erneut ansprechende Optik und natürlich das bereits erwähnte unschlagbare Preis-/Leistungsverhältnis des neuen Octavia Combi der dritten Generation.” und last but not least, Kollege Stefan Maas: “Grundsolide Verarbeitung und eine schnittige Optik, die auf Anhieb gefällt. Überraschend viel Platzangebot im Fond für Erwachsene. Clevere Ideen im Innenraum machen den Octavia III Kombi zum erfindungsreichen Multitalent. Ein perfektes Familienauto für den Urlaub, das auch schlecht ausgebaute Strassen glatt bügelt.”

BEWEGTBILD:

WEITERE TESTBERICHTE:

 Natürlich ist der Skoda Octavia nicht radikal, aber die Jungs vom radical-mag.com haben ihn trotzdem verwurstet.

HERSTELLER-LINKS:

Hier geht es direkt zum neuen Skoda Octavia Combi!

Hinterlasse eine Antwort

*